Joseph
Der Weg zum Graal
(US)
Printexemplare 
erhältlich
bei
Eingang
Home.Eingang.Das Buch.Gedanken zum Buch.Anmerkungen.Gespräche.English Summary.Autor / Kontakt.
Wolfgang Wallner-F. greift das Thema der Gralssuche auf und verbindet es auf spannende und gut verständliche Weise mit Erkenntnissen aus der Quantenphysik. Fazit: Es ist nie zu spät, den Gral zu suchen, seine Träume zu leben!

Zum Inhalt:
Der Protagonist wird in ein merkwürdiges Gebäude verschlagen, vermutlich ein altes Theater. Er ist zunächst dort ganz alleine. In diesem Theater besteht die Trennung zwischen Publikumsraum und der Bühne aus einem Spiegel, der immer durchsichtiger wird, bis sich ein Szenarium zeigt. Zwei Schauspieler in einem mittelalterlichen Raum. Einer davon zitiert aus einem Buch, möglicherweise ein Textbuch. Der Hauptdarsteller dürfte "verloren“ gegangen sein, denn es wird im Interesse des Stückes aufgefordert, dass ein Zuseher diesen Part übernimmt. Ausnahmsweise könne dieser den Text auch vorlesen.

Es ist aber außer dem Protagonisten niemand anderer da. Trotzdem fühlt er sich betroffen und begibt sich auf die Bühne. Dort erhält er das Textbuch und findet darin, dass ihm zum Schluss als Belohnung die "Spitze der Welt“ winkt. Begeistert nimmt er die Rolle an und beginnt sofort mit dem Spiel. Er erhält den Namen "Joseph“. Zwischenzeitig stellt sich heraus, dass es sich bei den zwei Schauspielern um Gott und Luzifer handelt. Gott gibt die Rolle des verwundeten Fischerkönigs aus der Graalssage. Der Zweck des Stückes soll die Wiederbelebung Gottes sein.
Zumindest sieht Gott das so. Im Laufe der Handlung wird sich herausstellen, dass Luzifer damit seine Wiedervereinigung mit Gott zum Zwecke der "Einheit“ beabsichtigt. Die Einheit, die durch den "Sündenfall“ im Paradies, die Erkenntnis von Unterschieden, zerstört wurde. Joseph begibt sich also auf eine seltsame (für den Leser unterhaltsame und spannende) Reise, in der er märchenhafte Abenteuer und Begegnungen erlebt und endlich mit Hilfe eines "Weibes“ die Unterschiede aufzulösen beginnt.

Die unglaubliche Reise führt ihn durch unterschiedliche Zeiten und Räume, die aber den gängigen Interpretationen der Quantenphysik entsprechen. So findet er in dieser Reise auch mögliche Entwicklungsstränge des Universums und seiner selbst.
Ob ihm die Erfüllung seiner Aufgabe gelingt, wird an dieser Stelle nicht verraten …
Home.Eingang.Das Buch.Gedanken zum Buch.Anmerkungen.Gespräche.English Summary.Autor / Kontakt.
Der Inhalt